Sicherheit Wiki Software Geschichten und Rezensionen Technologie
23. April 2024

Die verborgenen Gefahren sozialer Medien und wie sie mit Datenschutzeinstellungen, Passwort-Managern und 2FA gelöst werden können

In Kürze

Web3Das schnelle Wachstum von erfordert eine eingehendere Diskussion über den Datenschutz, wobei verschiedene Datenschutztechniken wie VPNs, Zwei-Faktor-Authentifizierung, alternative Plattformen, Datenschutzeinstellungen und End-to-End-Verschlüsselung hervorgehoben werden.

Angesichts der Fülle an Berichten über Datenschutzverletzungen und unbefugte Datenerfassung sollten wir mehr über den Datenschutz diskutieren und uns über die vielen Tools und Taktiken informieren, die es gibt, insbesondere im Hinblick auf Web3Das schnelle Wachstum. Wir werden dort über verschiedene Datenschutztechniken sprechen, darunter VPNs, Zwei-Faktor-Authentifizierung, alternative Plattformen, Datenschutzeinstellungen und Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Social-Media-Nutzer sind das Ziel von Krypto-Hackern

Laut SC Media UK wurden im ersten Quartal 1,517 2024 betrügerische Konten gefunden, die Kryptobetrug bewarben; Darunter waren die Firmen, die zkSync, Inscribe und Optimism vortäuschten. Auch große Social-Media-Profile von Mandiant und SEC wurden übernommen, um für betrügerische Geschäfte mit digitalen Währungen zu werben.

Mitte März wurde vom Kryptoforscher „ZachXBT“ ein Konto gefunden, das den bekannten Kryptowährungshändler „Ansem“ nachahmt und einen Tippfehler enthält. Das Konto reagierte auf Tweets des offiziellen Ansem-Kontos, das über einen Vorverkauf eines Tokens namens $BULL gepostet hatte. Der Link führte zu einem Wallet-Leerer, der dem Benutzer Bargeld stahl, was zum Diebstahl von über 2.6 Millionen US-Dollar führte, wobei ein Benutzer insgesamt 1.2 Millionen US-Dollar verlor.

Da die Drainer-Software vom Opfer lediglich verlangt, die Wallet mit dem Schadcode zu verknüpfen, entfällt für den Angreifer die Notwendigkeit, das Opfer zur Überweisung von Geld zu überreden, was sie zu einem beliebten Tool unter Krypto-Phishing-Bedrohungsakteuren macht. Ein Opfer eines Hacks verlor insgesamt 111.6 Millionen ALI-Tokens oder fast 4.3 Millionen US-Dollar.

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung als Lösung

Ein zentraler Bestandteil der sicheren Kommunikation ist die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung (E2EE), die sicherstellt, dass die Nachricht nur vom Absender und vom Empfänger entschlüsselt werden kann. Im Gegensatz zu herkömmlichen Verschlüsselungstechniken, die Plattformadministratoren möglicherweise Zugriff auf Daten gewähren, garantiert E2EE, dass nicht einmal der Dienstanbieter deren Inhalte entschlüsseln kann. Um dieses Maß an Sicherheit zu erreichen, werden asymmetrische kryptografische Schlüssel verwendet. Die Daten werden durch den öffentlichen Schlüssel geschützt und zur Entschlüsselung ist der private Schlüssel des Empfängers erforderlich.

E2EE wird häufig auf Plattformen wie Wickr, Telegram und Signal verwendet. Diese Plattformen bieten Benutzern, die Wert auf Vertraulichkeit in ihrer Kommunikation legen, ein höheres Maß an Privatsphäre, indem sie sicherstellen, dass Anrufe, Dokumente und Gespräche vor unbefugtem Zugriff geschützt sind.

Ist Telegram eine sichere Option?

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung wird von Telegram verwendet. Dies ist jedoch nicht die Standardeinstellung. Telegram verwendet eine eigene Verschlüsselungstechnik namens MT-Proto, das es ausschließlich für den internen Gebrauch entwickelt hat. Das Protokoll wurde speziell entwickelt, um verschlüsselte Nachrichten auf verschiedenen Gerätetypen zu verarbeiten und den Anforderungen des mobilen SMS-Versands gerecht zu werden. 

Allerdings steht Telegram bei Sicherheitsforschern in der Kritik, weil es ein relativ neues Protokoll verwendet, das nicht so vielen gründlichen Sicherheitsüberprüfungen unterzogen wurde wie die etablierteren, branchenweit akzeptierten Verschlüsselungstechnologien. Da MTProto kein Open-Source-Protokoll ist, ist es unabhängigen Sicherheitsexperten nicht möglich, seine Sicherheit regelmäßig zu überprüfen. Dadurch verringert sich der Umfang der Suche und Erkennung von Sicherheitslücken.

Datenschutzeinstellungen

Einzelpersonen besitzen die Autorität über ihre persönlichen Daten, und mehrere bekannte Social-Media-Plattformen bieten Optionen für den Datenschutz. Durch die Änderung dieser Optionen können Benutzer einschränken, wer ihre Aktivitäten, Beiträge und Profilinformationen sehen kann.

Beliebte Social-Media-Websites wie Instagram, Twitter und Facebook bieten verschiedene Datenschutzeinstellungen. Benutzer haben die Möglichkeit, Gesichtserkennungsfunktionen einzuschränken, gezielte Werbung zu deaktivieren und ihren Standort zu verschleiern. Da sich Datenschutzregeln und Standardeinstellungen im Laufe der Zeit ändern können, ist es unbedingt erforderlich, dass Sie Ihre Optionen regelmäßig prüfen und aktualisieren.

Für Benutzer, die ein stärker auf Privatsphäre ausgerichtetes Social-Media-Erlebnis suchen, bieten alternative Plattformen eine überzeugende Option. Diese Plattformen sind unter Berücksichtigung der Privatsphäre der Benutzer konzipiert und weisen häufig eine dezentrale Architektur und eine begrenzte Datenerfassung auf. Mastodon, Diaspora und MeWe sind bemerkenswerte Beispiele für Plattformen, die die Benutzerkontrolle betonen und sich einer zentralisierten Datenerfassung widersetzen.

Diese alternativen Plattformen verfolgen im Allgemeinen nicht das Nutzerverhalten, verkaufen keine personenbezogenen Daten und zensieren Inhalte nicht aufgrund von Unternehmensinteressen. Ziel dieser Plattformen ist es, den Nutzern mehr Kontrolle über ihre Informationen und ihre Online-Persönlichkeit zu geben.

Passwortmanager und Zwei-Faktor-Authentifizierung

Der Schutz von Konten erfordert eine Multi-Faktor-Authentifizierung sowie sichere Passwörter. Durch die Generierung und Speicherung komplizierter Passwörter ist es möglich, die Möglichkeit von Kontoverstößen durch Wiederverwendung oder schwache Passwörter zu verringern. Mit diesen Geräten können wir dann mehrere Konten verwalten und müssen uns keine Sorgen mehr machen, dass wir ihre Passwörter vergessen.

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) erfordert eine zweite Verifizierungsstufe und ein Passwort und sorgt so für zusätzlichen Schutz. Dies kann ein Code sein, der per SMS an ein Smartphone gesendet wird, oder ein Fingerabdruckscan, der zur biometrischen Authentifizierung verwendet wird. Die Sicherheit persönlicher Daten wird erheblich erhöht, wenn 2FA in Netzwerkprofilen aktiviert ist.

Obwohl in jedem sozialen Netzwerk Sicherheitsrisiken bestehen, können Benutzer vorbeugende Maßnahmen ergreifen, um ihre Privatsphäre und Sicherheit zu verbessern. VPNs, Passwort-Manager, die Einrichtung des Datenschutzes auf anderen Plattformen, Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und Zwei-Faktor-Authentifizierung können das Risiko potenzieller Bedrohungen verringern.

Haftungsausschluss

Im Einklang mit der Richtlinien des Trust-ProjektsBitte beachten Sie, dass die auf dieser Seite bereitgestellten Informationen nicht als Rechts-, Steuer-, Anlage-, Finanz- oder sonstige Beratung gedacht sind und nicht als solche interpretiert werden sollten. Es ist wichtig, nur so viel zu investieren, wie Sie sich leisten können, zu verlieren, und im Zweifelsfall eine unabhängige Finanzberatung einzuholen. Für weitere Informationen empfehlen wir einen Blick auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Hilfe- und Supportseiten des Herausgebers oder Werbetreibenden. MetaversePost ist einer genauen, unvoreingenommenen Berichterstattung verpflichtet, die Marktbedingungen können sich jedoch ohne Vorankündigung ändern.

Über den Autor

Viktoriia ist Autorin zu verschiedenen Technologiethemen, darunter Web3.0, KI und Kryptowährungen. Ihre umfangreiche Erfahrung ermöglicht es ihr, aufschlussreiche Artikel für ein breiteres Publikum zu schreiben.

Weitere Artikel
Viktoriia Palchik
Viktoriia Palchik

Viktoriia ist Autorin zu verschiedenen Technologiethemen, darunter Web3.0, KI und Kryptowährungen. Ihre umfangreiche Erfahrung ermöglicht es ihr, aufschlussreiche Artikel für ein breiteres Publikum zu schreiben.

Von Ripple zum Big Green DAO: Wie Kryptowährungsprojekte zur Wohltätigkeit beitragen

Lassen Sie uns Initiativen erkunden, die das Potenzial digitaler Währungen für wohltätige Zwecke nutzen.

Weitere Informationen

AlphaFold 3, Med-Gemini und andere: Die Art und Weise, wie KI das Gesundheitswesen im Jahr 2024 verändert

KI manifestiert sich im Gesundheitswesen auf verschiedene Weise, von der Aufdeckung neuer genetischer Zusammenhänge bis hin zur Stärkung robotergestützter chirurgischer Systeme ...

Weitere Informationen
Treten Sie unserer innovativen Tech-Community bei
Weiterlesen
Lesen Sie weiter
Toncoin Surge und Ondo-Zebec-Zusammenarbeit: Steigendes Interesse von Krypto-Minern am BlockDAG X100 Home Mining Rig
Geschichten und Rezensionen
Toncoin Surge und Ondo-Zebec-Zusammenarbeit: Steigendes Interesse von Krypto-Minern am BlockDAG X100 Home Mining Rig 
27. Mai 2024
Im GameFi Era, das neuartige Dashboard und die Mining-Optionen von BlockDAG ziehen Investoren und Miner gleichermaßen an; Wird sich der XRP-Preis erholen?
Geschichten und Rezensionen
Im GameFi Era, das neuartige Dashboard und die Mining-Optionen von BlockDAG ziehen Investoren und Miner gleichermaßen an; Wird sich der XRP-Preis erholen? 
27. Mai 2024
Die Dashboard-Überarbeitung von BlockDAG prognostiziert 30 US-Dollar bis 2030 angesichts steigender BNB- und Litecoin-Aktivitäten
Geschichten und Rezensionen
Die Dashboard-Überarbeitung von BlockDAG prognostiziert 30 US-Dollar bis 2030 angesichts steigender BNB- und Litecoin-Aktivitäten
27. Mai 2024
The New Dawn – Vorschlag zur Erhöhung des Maximalmultiplikators
Geschichten und Rezensionen
The New Dawn – Vorschlag zur Erhöhung des Maximalmultiplikators
27. Mai 2024